06.06.2018 // Weihbischof lobt Ehrenamtliche


Wilfried Theising zu Gast im Kleinen Kaufhaus Steinfeld

Spielzeug und Schuhe, Blusen und Bücher, Teller und Taschen- große Auswahl zum kleinen Preis. Seit genau drei Jahren betreibt der Sozialdienst kath. Frauen (SkF) Vechta mitten in Steinfeld sein Kleines Kaufhaus.
Über die Arbeit der gut 50 Ehrenamtlichen informierte sich kürzlich Weihbischof Wilfried Theising. Er freute sich über „die große Leidenschaft“, mit der die Ehrenamtlichen zum Gelingen beitragen.
Beim ausgiebigen Rundgang durch das Kleine Kaufhaus zwischen Kirche und Rathaus lobte der Offizial den Einsatz des Teams: „Sie leisten hier einen mehrfach wertvollen Dienst.“ Denn vom Verkauf der gebrauchten Artikel profitieren erstens die Käufer. Und zweitens finanziert der  SkF unter anderem mit den Erlösen aus seinen vier Kaufhäusern in Steinfeld, Damme, Vechta und Neuenkirchen seine vielfältigen Angebote der Unterstützung Bedürftiger.
Auch auf einen dritten Aspekt der Hilfe wies Kaufhausleiterin Stefanie Haring hin: „Das Spenden und das Kaufen der gebrauchten Waren ist ein wichtiger Beitrag zur Nachhaltigkeit.“ Allein im Kleinen Kaufhaus Steinfeld werden pro Monat nahezu 3000 Artikel verkauft.
Die SkF Vorstandsmitglieder Miranda Koene und Waltraud von Laer verweisen beim Besuch von Weihbischof Theising auf die gute Zusammenarbeit sowohl mit der Pfarrgemeinde St. Johannes Baptist als auch mit der Gemeinde Steinfeld. Gemeinsam werde unter anderem ein Konzept entwickelt, einen leer stehenden Raum neben dem Kleinen Kaufhaus wieder mit Leben zu füllen.