25.06.2018 // Jubiläum Familienhebammendienst

Am 13.06.2018 feierte der Familienhebammendienst sein 10jähriges Jubiläum in Form eines Fachtages in den Räumlichkeiten des Landkreises Vechta.
Nach der Begrüßung durch den ersten Kreisrat Herrn Heinen und durch die erste Vorsitzende Frau Meerpohl stellte Frau Pille als Fachbereichsleitung den Familienhebammendienst in Form von „Rückblick – Aktuell – Ausblick“ vor. Die Referentin Frau Prof. Dr. Debertin aus der Rechtsmedizin von der Medizinischen Hochschule Hannover, machte mit ihrem Fachvortrag „Verdacht auf Kindesmisshandlung – Anzeichen, Diagnostik und Intervention“ den Teilnehmern deutlich, welche Merkmale charakteristisch für Misshandlungen sind und welche eher für Unfallverletzungen sprechen. Außerdem erläuterte sie, wie wichtig es ist nicht nur körperlichen Anzeichen zu deuten, sondern auch die Geschichte zum Verlauf – wie es zu dieser Verletzung gekommen ist, gut zu hinterfragen. Passen die Schilderungen und die Verletzungen zusammen? Einige Bilder in ihrer Präsentation waren sicherlich schockierend, machten aber ihre Ausführungen sehr anschaulich.
Der Familienhebammendienst stellte seinen neuen Elternkalender zum Jubiläum vor. Dieser Elternkalender zeigt mit tollen Bildern illustriert die ersten 36 Monate des Kindes. Entwicklung, Anregung und Ideen rund ums Kind sind darin aufgenommen. Er bietet Eltern eine Übersicht über die Vielfalt der Hilfs- und Beratungsangebote im Bereich der Frühen Hilfen im ganzen Landkreis Vechta. Der Elternkalender wurde durch die Mechthild und Günter Welker-Stiftung gefördert.
Wir danken dem Landkreis, besonders dem Jugendamt für die Unterstützung bei diesem Fachtag und für die gute Kooperation und Zusammenarbeit mit dem Familienhebammendienst.