11.12.2018 // Wichtel und Sterne für die „Haltestelle“

 

Steinfeld. Wichtel aus Tannenzapfen, Kugeln aus rotem Papier, Sterne aus Perlen: Die Mädchen und Jungen des katholischen Kindergartens St. Marien Steinfeld haben am Mittwoch den Weihnachtsbaum in der „Haltestelle“ im Kleinen Kaufhaus geschmückt. So engagiert und diszipliniert die Kinder den Baum schmückten,

so gebannt hörten sie anschließend Anita Wobbeler zu – die las nämlich die Geschichte vom allerkleinsten Weihnachtsbaum vor, der nicht wuchs. Dazu gab es als Dankeschön ein süßes Frühstück. Die Christbaumanhänger hatten die Kinder mit ihren Erzieherinnen Manuela Thien und Marianne Stärk gebastelt. Als Leiterin von Kaufhaus und „Haltestelle“ freute sich Stefanie Haring über den weiteren Höhepunkt der Aktion „24 Haltestellen im Advent“. Die „24 Haltestellen im Advent“ sind eine Initiative von Pastoralreferentin Ulla Peters, die gemeinsam mit den Ehrenamtlichen des Kleinen Kaufhauses gestaltet wird. Dienstags bis freitags bietet die „Haltestelle“ um 10 Uhr eine halbe Stunde Tiefgang und Entschleunigung.